LWEA

    WeChat

    Scan to QR code above to add me on WeChat!

    Liebes Longines World Equestrian Academy- Team,

    mit viel Freude habe ich euren Aufruf gelesen, dass man sich noch für das Summer Camp 2019 in Riesenbeck bewerben kann.
    Diesen Schritt möchte ich hiermit gehen.
    Nach einer langen Odyssee von Verletzungen sind mein 15 jähriger Wallach Zidane und ich nun auf einem guten Wege zurück in den Sport und haben am vergangenen Wochenende unser Turnierdebüt nach fast dreijähriger Turnierpause gegeben.
    In 2016 waren wir letztmalig recht erfolgreich in der Klasse E bis zu Platzierungen der Klasse A**. 2017 wollten wir den Schritt wagen und in der Klasse L ankommen, doch soweit sollte es leider nicht mehr kommen
    Im Januar 2017 wurde bei Zidane ein Sehnenschaden diagnostiziert, um diesen Schaden ordentlich ausheilen lassen zu können gaben wir ihm über ein Jahr auf der Weide und trainierten ihn ab Juli 2018 behutsam wieder an.
    Das Antrainieren verlief nach Plan und so haben wir auch im Winter schon die ersten Sprünge genommen. Turniere waren geplant und alles sollte bergauf gehen. Doch dann gab es kurz vor unserem ersten geplanten Turnier in 2019 die Schockdiagnose.
    Der ursprünglich harmlos ausschauende Nasenausfluss sollte nicht einer Erkältung geschuldet sein, sondern wurde durch einen gebrochenen, eiternden Zahn ausgelöst. Unser Schock war groß, denn Zidane muss wahrscheinlich schon mehrere Monate mit diesem Zahn gelebt haben, dass es nun erst soweit gekommen war. Glücklicherweise hatte der Eiter „nur“ eine Nasennebenhöhlenentzündung ausgelöst und sich noch nicht weiter durch den Schädel gefressen. So hatten wir Glück im Unglück und unser Schatz konnte von seinen Schmerzen befreit werden.
    Mehrere Wochen in der Klinik standen uns bevor und immer die Angst im Nacken, dass durch die Boxenruhe die Sehne wieder Schaden nehmen könnte.
    Nun ziemlich genau vier Monate nach der OP steht Zidane voll im Training. Er läuft besser denn je. Die lange Krankheit hat uns näher denn je gebracht und wir sind wieder ein Team- mehr denn je.
    Am 13.7. waren wir erstmalig wieder auf dem Turnier und das sogar recht erfolgreich. Für die kommenden Turniere planen wir wieder A-Springen zu reiten. Alles natürlich vorbehaltlich anhaltender Gesundheit.
    Wer weiß- vielleicht schaffen wir dann unser Ziel aus 2017 –den Sprung in die Klasse L- doch noch, wenn auch mit etwas Verspätung.
    Mit der Teilnahme an der Longines World Equestrian Academy würde für uns ein wahrer Traum in Erfüllung gehen.

    Comments

    Leave a Comment

    By submitting your query you agree that your data is processed for the purpose of dealing with your query. (Data Privacy Statement and Cancellation Notice)
    Send